"Straße der Megalithkultur"


    Die Straße ist ein von der EU gefördertes Tourismusprojekt und führt 310 km lang von Osnabrück über das Emsland, Wildeshausen und Ganderkesee nach Oldenburg. In den Unterlagen werden 33 "Stationen" erwähnt.
    Wenn man sich der Straße befindet, ist die Straße selbst recht gut ausgeschildet. Da die Hinweise zu den einzelnen Gräbern aber in der Verantwortung der Gemeinden liegen, ist es oft schwierig, die direkte Zuwegung zu den Anlagen zu finden.
    Und man sollte immer beachten, dass es abseits der Straße der Megalithkultur zahlreiche weitere Großsteingräber gibt, die z.T. sehenswerter sind, als die direkt von der Touristikstraße berührten Gräber.
    In der Wildeshauser Geest führt die Straße durch Ahlhorn, Visbek, Kleinenkneten, Wildeshausen, Dötlingen, Steinkimmen und Stenum.

    --> zur Karte

    Die Straße wurde am 14.5.2009  um 13:00 Uhr in Ankum-Westholte und um 16:00 Uhr an den Kleinenkneter Steinen offiziell eröffnet.
    Zur Veranstaltung an den Großen Steinen von Kleinenkneten, bei der auf zahlreiche im Umfeld geplante Aktivitäten hingewiesen wurde, trafen sich zahlreiche Regional- und Lokalpolitiker sowie Archäologen aus Niedersachsen.


    Eröffnung der Veranstaltung durch den 1. Kreisrat, Herrn Rolf Eilers


    den Festvortrag vor dem restaurierten Hünenbett hielt Dr. Jörg Eckert, der ehemalige Bezirksarchäologe

    --> Homepage der Straße der Megalithkultur

    NWZ-Artikel von der Eröffnung der Straße der Megalithkultur vom 15.5.09
    weiterer NWZ-Artikel vom 15.5.09
    NWZ-Artikel vom 5.3.09

 
~ 1 ~


C: Bernd Rothmann - Seite erstellt 2006, derzeitige Version Nr. 4 - zuletzt geändert 22.12.2012 - bisherige Besucher: